Auf die Google Mobile First-Indexierung vorbereiten

Bei der Mobile First-Indexierung verwendet Google für die Indexierung und das Ranking hauptsächlich die mobile Version des Inhalts. Normalerweise wird für den Index die Desktopversion einer Seite genutzt, um einzuschätzen, wie relevant die Inhalte für die Suchanfrage eines Nutzers sind.

Schon länger bewegen sich die meisten Nutzer mit einem Mobilgerät im Netz. Da ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Besucher der eigenen Webseite vorwiegend die mobile Version abrufen, was in den Analyticsdaten bereits heute sichtbar wird. Da das Verhältnis gekippt ist und der prozentuale Anteil an mobile Nutzern gegenüber Desktopgeräten Überhand genommen hat, will Google nun die Art der Indexierung ändern – zur sogenannten Mobile First-Indexierung.

Es wird kein separater Mobile First-Index erstellt. Bei der Mobile First-Indexierung crawlt und indexiert der Googlebot die Seiten hauptsächlich mit dem Smartphone-Agent. In den Suchergebnissen wird weiterhin die URL angezeigt, die für Nutzer am besten geeignet ist – sei es eine Desktop- oder eine mobile URL.

Grundlagen einhalten

  • Ihre mobile Webseite sollte dieselben Inhalte wie Ihre Desktopwebseite enthalten. Wenn Ihre mobile Webseite weniger Inhalte umfasst als Ihre Desktopwebseite, aktualisieren Sie die mobile Webseite am besten, damit die Hauptinhalte denen der Desktopwebseite entsprechen. Dazu zählen Text, Bilder (mit ALT-Attributen) und Videos in den üblichen crawlbaren und indexierbaren Formaten.
  • Metadaten müssen in beiden Versionen der Website vorhanden sein. Prüfen Sie, ob Titel und Meta-Beschreibungen für beide Versionen Ihrer Website gleich sind.
  • Überprüfen Sie beide Versionen Ihrer Website in der Search Console, um sicher zu gehen, dass Sie Zugriff auf Daten und Berichte für beide Versionen haben und Google diese korrekt erkennt.
  • Überprüfen Sie, ob Ihre robots.txt-Datei für beide Versionen Ihrer Webseite wie vorgesehen funktioniert. Mithilfe der robots.txt-Datei können Sie angeben, welche Teile einer Webseite gecrawlt werden dürfen.

Quelle: Google

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.