PHP 5.6 und 7.0 – End of Life

PHP, die Open-Source-Programmier- und Skriptsprache, welche von fast jeder Webseite oder CMS System wie WordPress verwendet wird, hat das Ende des Lebens (EOL) für die Versionen 5.6 und 7.0 bis Ende Dezember 2018 erreicht. Ab diesem Zeitpunkt wird PHP keine weitere kritische Sicherheitsunterstützung für diese Versionen anbieten. Der End-of-Life-Prozess ist Standard in PHP-Release-Zyklen, und als Ihr Partner stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, um ein reibungsloses Update auf PHP 7.2 zu gewährleisten.

Der Umstieg auf eine neue PHP Version ist von der Umsetzung sehr einfach; technisch kann es aber zu Aufwänden kommen. OpusX bietet daher auch noch 2019 die Versionen 5.6 und 7.0 für alle Webhostingkunden weiterhin an. Dennoch empfehlen wir bereits heute auf PHP 7.2 zu wechseln.

Die Vorteile von PHP 7.2

Neben dem offensichtlichen Sicherheitsvorteil von aktueller Software lohnt sich ein Wechsel auf PHP 7.2 aber auch hinsichtlich Performance. So kann z.B. ein signifikanter Anstieg bei der Performance von WordPress und weiteren Content Management Systemen beobachtet werden. Laut Testergebnissen von Phoronix konnte eine Steigerung von 8 bis 12% festgestellt werden. Sollten Sie noch PHP 5.6 verwenden, so dürfte die Performance Steigerung bei ganzen 14 bis 21% liegen.

Was ist vor einem Upgrade zu beachten?

Die gute Nachricht ist, Updates kommen ständig, spätestens 2020 müssen Sie die PHP Version erneut updaten, wodurch dies ein Standardprozess ist. Bis auf die Performance werden Sie selbst nicht einmal einen Unterschied bemerken und das Update selbst dauert 1 Sekunde. Bevor Sie Ihre PHP Version nun aber updaten, sollten Sie dennoch die vollständige Kompatibilität Ihrer Anwendung zu dieser Version sicherstellen. Diese Information erhalten Sie vom Herausgeber der Anwendung. Eine kurze Zusammenstellung bekannter Systeme:

  • WordPress (vollständig)
  • Typo3 (ab Version 7)
  • Shopware (ab Version 5.5)
  • Magento (Magento 1 ja, Magento 2 ab Version 2.3)
  • Drupal (ab Version 8.5)
  • XenForo (vollständig)

Beachten Sie bei einem CMS, dass auch Erweiterungen, Module oder Plugins mit PHP arbeiten und bei nicht Kompatibilität Fehler verursachen können.

Wie führe ich das Update aus?

Als OpusX Kunde haben wir für Sie bereits alles bereit. Melden Sie sich in Ihrem cPanel Interface an und suchen Sie nach dem “MultiPHP” Manager. Mit einem Klick wählen sie PHP 7.2 und bestätigen dies. Damit ist das Update bereits abgeschlossen. Sie können zudem bei Fehlern jederzeit direkt zur alten Version wechseln. Auch für nicht OpusX Kunden ist das Vorgehen bei den meisten Anbietern dasselbe.

Für alle, die an den genauen Änderungen und Neuerungen der Version 7.2 interessiert sind, empfehlen wir den Beitrag von Kinsta.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.