Shopsysteme Vergleich 2018 – Webshop-Software im Überblick

Vergleichen Sie die besten Online Shop Softwares, eCommerce Builders 2018. Wir haben eine kleine Übersicht erstellt, für all diejenigen, welche über einen eigenen Online Shop nachdenken. Haben Sie weitere Fragen zu den einzelnen Plattformen oder wie OpusX Sie bei einem solchen Unterfangen unterstützen kann? Dann kontaktieren Sie uns jetzt!

 

  • Magento
  • Shopware
  • WooCommerce
  • PrestaShop
  • Gambio
  • Shopify

 

Magento

Magento ist komplett kostenlos als Community-Version erhältlich. Es steht auch eine erweiterte Enterprise-Edition kommerziell zur Verfügung. Durch die weite Verbreitung der Software und eine rege Nutzergemeinde gehört Magento zu den am schnellsten wachsenden E-Commerce-Lösungen auf dem Markt.

Wann ist Magento geeignet?

Durch die kostenlose Community-Version und den vielen kostengünstigen Erweiterungen und Designs, eignet sich Magento für fast jedes Vorhaben und kann kostenlos getestet werden. Bei Magento ist zu bedenken, dass diese Software durch die viele Möglichkeiten extrem komplex ist und mit einer grösseren Vorbereitung verbunden ist, wodurch diese vor allem für Grossvorhaben empfohlen ist. Haben Sie Ihr Webhosting bei OpusX, so können Sie Magento mit nur einem Klick in 2 Minuten installieren lassen.

Vorteile von Magento

  • Modulare, beliebig skalierbare E-Commerce-Plattform
  • Multishop
  • Mehrsprachig
  • Breite Auswahl an Erweiterungen, Templates und Designs
  • Grosse Vielfallt und enormer Funktionsumfang
  • Schnelle Weiterentwicklung und Updates

Nachteile von Magento

  • Grosser Einarbeitungs- & Konfigurationsaufwand
  • Für Wartungen und betriebliches sind gute Fachkenntnisse erforderlich, wofür oft Externe bezahlt werden müssen. Der OpusX Installer greift Ihnen hier unter die Arme.

 

Shopware

Shopware gehört im deutschsprachigen Raum zu einer der grössten Plattformen mit 100 Mitarbeitern und über 3’500 Erweiterungen. Shopware überzeugt durch umfangreiche Funktionen, Gestaltung und Marketing-Features, für ein emotionales Storytelling. Nutzer der kostenlosen Community-Edition haben jedoch starke Einschränkungen.

Wann ist Shopware geeignet?

Shopware richtet sich in erster Linie an kleine und mittelständische Unternehmen. Dieses ist sehr leicht zu verwalten, bietet eine Vielzahl an Funktionen und hat eine sehr nutzerfreundliche Verwaltung. Shopware lässt sich durch Plugins erweitern, ist jedoch in der Community Edition eingeschränkt, wenn man ein eigenes, komplexeres Konzept realisieren möchte. Daher ist bei Shopware ein gewisses Budget erforderlich.

Vorteile von Shopware

  • Übersichtliche Verwaltung und ist nicht überladen im Setup
  • Templates lassen sich sehr einfach dank Drag-and-Drop anpassen
  • Multishop
  • Mehr als 3’500 Plugins

Nachteile von Shopware

  • Viele wichtige Funktionen sind nur kostenpflichtig als Plugin erhältlich.
  • Ebenfalls sind für gewisse Shop Realisationen und Anwendungsbereiche, der Erwerb einer kostenpflichtigen Lizenz Pflicht.

 

WooCommerce

Bei WooCommerce handelt es sich um ein kostenloses Plugin für WordPress, was ebenfalls kostenlost ist. Sollten Sie bereits eine WordPress Webseite betreiben, eignet sich dieses super als Ergänzung. Die Kombination eignet sich für einen reinen Webshop, bietet aber noch den Vorteil, dass durch WordPress eine ganze Content Webseite erstellt werden kann, was die meisten Lösungen sonst nicht bieten. Ausserdem ist beides kinderleicht zu verwalten, betreiben und mit dem OpusX Webhosting mit einem Klick installiert.

Wann ist WooCommerce geeignet?

WooCommerce ist ideal für Personen die ebenfalls eine Webseite neben dem Shop benötigen oder eine fix fertige und einfache Lösung suchen. Für WooCommerce gibt es zudem hunderte von Plugins, viele kostenlos und damit lässt sich ein Shop frei gestalten. Ausserdem werden weder für WooCommerce, noch WordPress Vorkenntnisse benötigt, noch ist ein Budget erforderlich.

Vorteile von WooCommerce

  • Komplett kostenlos erhältlich
  • Verfügt über alle wichtigen Funktionen und hat viele tolle Features
  • Wird regelmässig aktuallisiert
  • Kinderleichte Installation, Verwaltung und Übersicht
  • Integriertes CMS und Design durch WordPress

Nachteile von WooCommerce

  • Durch ein falsches Setup von Erweiterungen und einer nicht Optimierung bei WordPress kann die Seite langsam sein/werden.
  • Multishop ist kostenpflichtig

 

PrestaShop

PrestaShop wird von mehr als 250’000 Onlinehändlern in über 200 Ländern verwendet. Die Software ist daher stark international ausgerichtet, was viele Vorteile mit sich bringt. Die Plattform ist zudem technisch ganz vorne dabei.

Wann eignet sich PrestaShop?

PrestaShop eignet sich in fast allen Bereichen. Es ist mit 300 integrierten Funktionen sehr umfangreich, aber gleichzeitig übersichtlich mit einer gut strukturierten Benutzeroberfläche. Genügen die Standardfunktionen, so ist die Plattform perfekt geeignet. Mit dem OpusX Webhosting ist die Software übrigens mit einem Klick installiert und bereit.

Vorteile mit PrestaShop

  • Kostenlose Open-Source-Software mit mehr als 300 Funktionen
  • Multishop
  • Mehrsprachig

Nachteile mit PrestaShop

  • Erweiterungsmodule für PrestaShop sind relativ teuer

 

Gambio

Gambio geht aus der GX3 Software hervor und ist an sich kostenlos. Allerdings wird dieses nur mit einem kostenpflichtigen Support Paket vertrieben. Im Vergleich zu anderen Plattformen ist Gambio weniger verbreitet, dennoch mit rund 20’000 kleineren Onlineshops und zeichnet sich durch ein paar Sonderheiten aus.

Wann ist Gambio geeignet?

Gambio vereint viele Standardfunktionen aus anderen Lösungen und bietet ein paar Sonderheiten. Gambio ist nur sehr spezifisch geeignet und bietet dank seinen vielen Schnittstellen besondere Möglichkeiten.

Vorteile von Gambio

  • Diverse Schnittstellen für Warenwirtschaftssysteme, Finanzbuchhaltung, ERP, Preissuchmaschinen, Vergleichsportale und Onlinemarktplätze
  •  Alle Features sind inklusive. Gambio-Module verursachen keine weiteren Kosten

Nachteile von Gambio

  • Nur kostenpflichtiger Support
  • Nicht Multishopfähig

 

Shopify

Neben diesen sogenannten «self hosted» Softwares gibt es noch die Möglichkeit auf eine fertig verwaltete Lösung zurückzugreifen. Da bietet sich z.B. Shopify an, welches allerdings nicht OpenSource zugänglich ist und daher nur durch dessen Verwaltung individualisiert werden kann.

Shopify ist stark optimiert und eignet sich gut für kleine bis mittlere Shop-Projekte. Allerdings ist Vorsicht geboten, hinsichtlich Kosten, Standort des Hostings (Ladezeiten) und dass es kaum individualisiert werden kann. Dafür erhält man ein fertig, optimiertes System.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.